Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Herr Matthias Kunz, Geschäftsführer der Auer Wohnungsbaugesellschaft mbH stellt sich den Fragen von SILBERBERG-KONKRET

Donnerstag, 11. August 2016
Silberberg ja oder nein?

Grundsätzlich muss man den Verbund „Silberberg“ positiv sehen. Nach Wegfall des Solidarpakts im Jahr 2020 wird es für einzelne Kommunen zunehmend schwieriger werden, finanziell zu bestehen.
Speziell kleinere Kommunen sind gar nicht in der Lage, ihre wichtigen Aufgaben allein zu bewältigen.
Auch der Wohnungsmarkt in unserem Geschäftsgebiet ist durch den anhaltenden Bevölkerungsrückgang weiterhin gekennzeichnet. Daher ist es umso wichtiger zu prüfen, inwieweit eine Zusammenarbeit bzw. Zusammenschluss der Kommunen möglich ist.

Was erhoffen Sie sich von Silberberg!?

Wie bereits erwähnt, wäre eine Vereinigung der Kommunen sehr wichtig, um eine gemeinsame Entwicklung, besonders im Finanzbereich, zu realisieren. So können Investitionen in den Bereichen Schule, Sport, Soziales mit einem gemeinsamen Konzept gebündelt und allgemein die Infrastruktur vorangebracht werden.

Voraussetzung dafür ist allerdings, dass alle Partner von dem Projekt überzeugt sind und ein gemeinsames Handeln in alle Bereichen Priorität besitzt. “Allein-Denken“ muss dann außen vor bleiben.
Speziell für die Wohnungsgesellschaften entstehen durch den Verbund positive Synergieeffekte, die gemeinsam genutzt werden können, sei es im Bereitschaftssystem, bei den Hausmeisterdiensten oder bei der Anschaffung von Arbeitsgeräten.
Die Wohnungsgesellschaften arbeiten auf gewissen Gebieten bereits jetzt schon gut zusammen.

Gibt es mit dem Zusammenschluss Änderungen für Ihre Kunden?

Veränderungen für unsere Kunden im Service wird es nicht geben. Die Geschäftsstellen mit den entsprechenden Ansprechpartnern für die Mieter der Wohnungsgesellschaften müssen in jedem Ort erhalten Bleiben.
Möglich sind eventuell auch Bündelungen von Aufgaben in der Verwaltung.
neuestes Video
Ihre Anfragen
Für Ihre Fragen rund um das Thema „Silberberg” können Sie gern unser Kontaktformular nutzen. Wir bemühen uns, Ihre Anfragen zeitnah zu beantworten. Antworten auf häufige Fragen finden Sie in unserem F.A.Q. im Bereich „Antworten auf Ihre Fragen”.
aktuellster Eintrag
Obwohl sich die Städte Aue und Bad Schlema schon von der Einwohnerzahl stark unterscheiden, galt während der gesamten Verhandlungsdauer, über die zum 1. Januar 2019 anstehende Fusion, das strikte ...
Medien / Pressestimmen
Karikaturen
© 2016 wir-sind-silberberg.de